Herzlich willkommen auf  meiner Website!

Ich würde mich freuen, wenn Sie hier und da beim Reinschauen vielleicht ein paar Anregungen finden!

NEU:

♦ „Das Neue Testament – jüdisch erklärt“ will eine „genuin jüdische Auslegung und Erläuterung des Neuen Testaments“ sein. – Naja … – Bei „Anmerkungen“ (14.10.2022).

♦ Was ist eine attraktive Gemeinde? – Prof. Dr. Wilfried Härle hat dazu anregende Überlegungen! – Bei „Impulse“. (29.08.2022)

„Wie entsteht Hoffnung?“ – Paulus hat sich da anregende Gedanken gemacht. – Bei „Biblische Brosamen“.

„Wirre Chonologie – oder doch mehr?“ – Es hat schon seinen tieferen Sinn, dass der Gruß der Johannes-Offenbarung so heißt: „Gnade sei mit euch und Friede von dem, [1.] der da ist und [2.] der da war und [3.] der da kommt.“ – Leider wird dieser Satz manchmal im liturgischen Gruß des Gottesdienstes chronologisch „geordnet“. Doch es gibt einen Grund dafür, dass er so ist, wie er ist. – Bei „Biblische Brosamen“

„Unser tägliches Brot gib uns heute!“ Oder: Was nährt? – bei „Biblische Brosamen“

„Was (mir) wichtig ist“ bei „Ich“.

Die Vorreden von Martin Luther zum Kleinen Katechismus und zum Großen Katechismus bei „Impulse“.

3. Sonntag nach Epiphanias, 22.01.2023

Jesus sagt: „Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.“ (Lk 13,29)

Letzter Sonntag nach Epiphanias, 29.01.2023

Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Jes 60,2)

3. Sonntag vor der Passionszeit („Septuagesimä“), 05.02.2023

Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. (Dan 9,18)

2. Sonntag vor der Passionszeit („Sexagesimä“), 12.02.2023

Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht. (Hebr 3,15)

Sonntag vor der Passionszeit („Estomihi“), 19.02.2023

Jesus sagt: „Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn.“ (Lk 18,31)

1. Sonntag der Passionszeit („Invokavit“), 26.02.2023

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, daß er die Werke des Teufels zerstöre. (1Joh 3,8)